Französisch lernen

Azur Kultur und Gastronomie
 
prev next

‘La Socca’ – Eine Nizzaische Spezialität!

January 20th, 2011 Allgemeines

socca In Nizza ist ‘Socca’ eine große Pfannkuchen-artige Speise, die aus Kichererbsen-Mehl gemacht wird und in einer riesigen Eisenpfanne, in einem Holzofen oder Backofen gebacken wird.

Das Socca-Rezept ist sehr einfach: 250 g Kichererbsen-Mehl mit ½ l (0,5l) Wasser vermischen, 6 Esslöffel Olivenöl, 1 Teelöffel Salz. Nachdem der Teig verrührt wurde, lässt man den Teig 2 Stunden lang ruhen. Ofen auf 250°C vorheizen. Die Eisenpfanne/ Teller in den Ofen zum aufheizen stellen. Die Pfanne muss sehr, sehr heiß sein, bevor man den Teig hinein gibt! Danach lässt man den Teig für 10-15 Minuten im Ofen. Das gebackene Socca aus dem Ofen nehmen und in Stücke schneiden, mit geriebenem Pfeffer würzen und etwas salzen.

Obwohl manche glauben, dass die Socca-Tradition von den Türken nach Nizza gebracht wurde, als sie die Stadt belagerten, gelangte Socca eigentlich von Ligurien nach Nizza. Allerdings ist Nizza nicht die einzige Stadt in Frankreich, die Socca serviert. Tatsächlich ist Socca eine Spezialität in Toulon, wo sie ‚Cade‘ genannt wird. Socca wurde wahrscheinlich im 19. Jahrhundert mit den Migranten aus Piemont und Genua eingeführt und kam dann durch genuesische Zimmermänner nach Toulon, die durch die Napoleonische Armee nach Frankreich zurückgebracht wurden.

Ich erinnere mich an eine meiner Cousinen in Savona (Italien), die eine farinata hatte, wo sie ein Gericht namens farinata de ceci servierte (ähnlich wie die Socca aus Kichererbesen-Mehl gemacht), aber auch grana (aus Weizenmehl gemacht). Während in Nizza die pfannkuchen-ähnliche Speise allein serviert wird, werden in Savona kleine Würstchen oder Schinken zur Teigmischung  hinzugefügt, bevor sie in den Ofen kommt.

In Nizza wurde die Speise ursprünglich von den Arbeitern und Fischern als Snack gegessen und hauptsächlich bei kleinen mobilen Ständen oder Wagen verkauft. Heutzutage kann man die Socca in traditionellen und spezialisierten Restaurants finden, wie zum Bespiel im Pipo, oder in der Altstadt sowie auch in allen anderen Teilen der Stadt. Manche planen sogar daraus auch in den USA einen Erfolg zu machen (Cf Nice-Matin).

Viele Restaurants haben nun begonnen diese Speise zu führen. Insbesondere das Atelier in Nice, welches auf eine Art und Weise Socca neu erfunden hat, indem sie die Speise mit geräuchertem Lachs und Limonen, Büffelmozarella und Parmesan oder mit Artischocken oder sogar carpaccio, und pata negra gebacken und serviert wird.

socca

Ich selbst genieße mein Socca im Socca Tram, welches sich bei der Libération befindet – dort hat es mir immer vorzüglich geschmeckt.

Man kann nicht behaupten, Nizza zu kennen, wenn man nicht zumindest einmal Socca  gegessen hat. Wenn Sie in die AzurLingua Sprachschule kommen um Französisch zu lernen, wird Yann sicher gerne einige der Top-Adressen nennen wo man die beste Socca der Stadt bekommt.

soccasoccasocca

VN:F [1.9.7_1111]
Did you like ? Vote now !
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
 

Comments are closed.

Sprache wählen


Rubriken


Donnez votre avis !
Moyenne : 0.00 /5 (0 votes)

Partagez !

Zigzag lädt Sie dazu ein, die französische Sprache wie einen Pass zu anderen Türen zu nutzen.

 
Extension Factory Builder